Webseiten aktualisieren: 5 Tipps zur Optimierung Ihrer Website für besseres Google-Ranking

Webseiten aktualisieren: 5 Tipps zur Optimierung Ihrer Website für besseres Google-Ranking

Nicht nur in der Natur blüht und gedeiht es momentan in Hülle und Fülle … Auch Ihre Homepage sollte hin und wieder von altem Staub befreit und in neuem Glanz erstrahlen. Denn nur so kann  Google wieder neuen Content für ein besseres Ranking finden. Aber keine Angst, Sie müssen deshalb nicht Ihre Website völlig neu überarbeiten und mühsam neue Webtexte aus dem Ärmel schütteln oder einen Blog erstellen (obwohl das eine ganz schön tolle Idee wäre!). Mit den folgenden leicht und rasch umzusetzenden Tipps zur Optimierung von Websites bringen Sie im Nu Ihren Internetauftritt zum Blühen.

1. Zahlen & Fakten aktualisieren

Aktualisieren Sie Zahlen und Fakten auf Ihrer Webseite: Sind die Verkaufs- und Umsatzzahlen noch die aktuellsten? Hat sich Ihre Mitarbeiterzahl mittlerweile erhöht? Hat sich Ihre Lagerfläche verdoppelt? Halten Sie Zahlen und Fakten rund um Ihr Unternehmen ständig auf dem Laufenden. So hat die Kundschaft das Gefühl, dass Ihr Unternehmen in ständigem Wachstum ist und sich etwas bei Ihnen tut – und das merkt auch Google!

2. Fotos für „Über uns“-Seite

Peppen Sie Ihre „Über uns“-Seite oder Ihr Unternehmensporträt mit Fotos auf. Falls diese Unterseite schon Fotos enthält, halten Sie die Fotos laufend aktuell. Löschen Sie Fotos von ausgeschiedenen Mitarbeitern und ergänzen Fotos von neuen Mitarbeitern. Google durchsucht Ihre Website nicht nur nach neuem Text, sondern auch nach neuem Bild- und sonstigem Material. Wichtig dabei ist allerdings, alle Fotos und Abbildungen mit ALT-Tags (Alternativtext) zu versehen. Hier können Sie auch ein passendes Keyword platzieren. Neben dem Bild-Title, das dem User angezeigt wird, sobald er mit seiner Maus über das Bild fährt, sollten Sie immer auch eine Bildunterschrift hinzufügen. Auch die Benennung des Bildes im Dateinamen sollte sinnvolle Bezeichnungen enthalten, damit der User und Google etwas damit anfangen können (gerne auch mit Keyword!).

3. Blogbeiträge für neuen Content

Einen Blog zu starten ist für Unternehmen eine ernstzunehmende Überlegung wert! Jeder Blogbeitrag, der optimal auf relevante Keywords hin getextet ist, bringt frischen Content und neue potenzielle Kunden auf Ihre Webseite. Mit einem einfachen CMS, wie z.B. WordPress, sind Blogs rasch in eine Website integriert. Mit jedem neuen Blogbeitrag fügen Sie neuen, einzigartigen Content Ihrer Website hinzu, der sie interessant für das Google Ranking macht.

4. Bestehende Blogbeiträge erneuern

Auch bereits bestehende Blogbeiträge können aktualisiert werden, indem alte, nicht mehr moderne Fotos ausgetauscht werden oder Inhalte überarbeitet werden. Auch diese Art der Textoptimierung wird von Google fürs Ranking herangezogen. Gar nicht mehr zeitgemäße Inhalte – weil sich Ihr Angebot mittlerweile aufgrund von Spezialisierung verändert hat – können auch völlig gelöscht werden. Denken Sie aber daran, dann einen neuen Blogbeitrag hinzuzufügen – denn Content ist King!

5. News auf Startseite aktualisieren

Achten Sie darauf, dass zumindest auf Ihrer Startseite immer etwas Neues, Aktuelles steht. Nichts schreckt User mehr ab, als „Neuigkeiten“ von vor 2 Monaten! Posten Sie Fotos von einem neuen Produkt oder stellen Sie den neuen Mitarbeiter in Ihrem Verkaufsteam vor – Hauptsache, es tut sich was auf Ihrer Startseite. Denn Kunden merken rasch, ob Sie sich mit Ihrer Website auseinandersetzen. Wenn Sie es nicht tun, wieso sollte es dann der Kunde? Kunden wollen aktuelle News, nicht abgelaufene News vom letzten Monat.

 

Mit diesen Tipps sollte nun auch auf Ihrer Website der Frühling Einzug halten. Falls Sie eine umfangreiche Aktualisierung Ihrer Website mitsamt Optimierung bzw. Lektorat der alten Webtexte überlegen oder gar völlig neue Webtexte erstellen lassen möchten, wenden Sie sich doch unverbindlich an mich und nehmen Kontakt auf.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.